Ihr Spezialist für Endoprothetik
und Prothesenprobleme

Von der konservativen Therapie des vorderen Knieschmerzes mit künstlichem Kniegelenk bis zur Wechseloperation der lockeren Hüftprothese / Hüft TEP – gemeinsam finden wir auch für die Probleme mit ihrer Endoprothese die optimale Lösung.

Belastungen ihres künstlichen Kniegelenks oder ihrer Hüftprothese / Hüft TEP bereiten ihnen Schmerzen, es besteht eine schlechte Beweglichkeit oder ein Funktionsdefizit der Endoprothese bei ihren alltäglichen Aktivitäten, dann sind Sie auf dieser Endoprothetik Informationsseite und in meiner Sprechstunde genau richtig.

In meiner über 15-jährigen Ausbildung an der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg bei Herrn Professor Ewerbeck, einen ausgewiesenen Endoprothetik Experten, habe ich große Erfahrung in der Behandlung auch komplexer Probleme mit künstlichen Gelenken sammeln dürfen. Wechseloperationen (Revisionsoperationen) oder Korrekturen von Knieprothesen und künstlichen Hüftgelenken gehören zu meinem Spezialgebiet und ich freue mich ihnen auch bei ungewöhnlichen Krankheitsverläufen Hilfe anbieten zu können.

Scheuen Sie sich nicht bei allen Problemen mit einem bereits implantierten künstlichen Kniegelenk oder einer Hüftprothese (Hüft TEP) mit mir in Kontakt zu treten. Gerade für Analyse von beschwerdehaften Endoprothesen zum Beispiel bei Bewegungseinschränkung und schlechter Funktion, Lockerung, Verschleiß oder Infektion sowie für die fachgerechte Behandlung dieser wird die Expertise von Spezialisten benötigt. Weitere Informationen zu den in unserer Praxis dem DEUTSCHEN GELENKZENTRUM und der ATOS Klinik Heidelberg angebotenen Therapieformen finden Sie unter der entsprechenden Schaltfläche:

Schmerzhafte Hüftprothese

Mehr erfahren

Schmerzhafte Knieprothese

Mehr erfahren

Als Endoprothetik Spezialist ist es mir ein persönliches Anliegen auch für Ihr künstliches Kniegelenk oder Hüftprothese die optimale Funktion und Beschwerdefreiheit zu erreichen. Das beginnt bei der individuellen Beratung, es umfasst die optimale Vor- und Nachbereitung des Eingriffs und die Verwendung modernster Techniken sowie bewährter Implantate. Weiterhin sind die operative Qualität und Sorgfalt nicht zuletzt entscheidende Faktoren.

Gerne berate und untersuche ich Sie bei allen Hüft- und Kniebeschwerden oder Fragen zum künstlichen Gelenk. Sie finden mich in unserer Praxis, dem DEUTSCHEN GELENKZENTRUM, in der ATOS Klinik Heidelberg.

Rufen Sie einfach an, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren: 06221 983–180.

Ihr
Prof. Dr. med. Rudi G. Bitsch

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie,
Spezielle orthopädische Chirurgie